Geschichte

Historia-dAls in den 70er Jahren eine Vielzahl von spanischen Emigranten in die Schweiz kam, rief das spanische Arbeitsministerium in verschiedenen Schweizer Städten mehrere Ausbildungszentren zur Unterstützung der Kinder dieser Arbeiternehmer ins Leben. So begann die Geschichte der Spanischen Kinderkrippe in Basel, die in den ersten 30 Jahren von den Schwestern der christlichen Liebe vom Hl. Vinzenz von Paul  verwaltet und geleitet wurde.

Im Januar 2001 kündigten die Schwestern der christlichen Liebe an, dass sie die Leitung abgeben wollten, und so begann eine Gruppe von Eltern, mit echtem Engagement an der Neustrukturierung der Einrichtung zu arbeiten, um so den Fortbestand des vor 30 Jahren gestarteten Projekts zu sichern. Im Februar 2001 wurde der Elternverein der Spanischen Kinderkrippe in Basel (A.G.I.E.) gegründet, der über seinen Vorstand schließlich die Leitung des Betriebs der Krippe übernahm.

Das spanische Arbeitsministerium unterstützte die GIEB weiterhin finanziell, und gleichzeitig begann das Erziehungsdepartement des Kantons Basel, sich an der Leitung und Beaufsichtigung der Krippe zu beteiligen.

Seit dem Jahr 2004 arbeitet die Krippe vertraglich mit dem Erziehungsdepartement (ED) des Kantons BS zusammen, und im Allgemeinen gelten für sie die von diesem Departement aufgestellten Leitlinien.

Seit April 2010 ist die GIEB im Steinenring 13 in Basel beheimatet, in einem Haus, das ideale Bedingungen für die Durchführung unseres Erziehungsprojekts bietet. Mit diesem Wechsel des Sitzes blickt die Krippe optimistisch in die Zukunft und läutet eine weitere Etappe voller Projekte ein.

Wir möchten insbesondere dem Erziehungsdepartement des Kantons Basel Stadt für die bedingungslose Unterstützung unseres Erziehungsprojekts danken, ohne die wir uns heute hier sicher nicht begegnen würden!